Oberschenkelstraffung in Augsburg

Dr. med. Dr. med. univ. Michael Cerny

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

  • Jahrelange Erfahrung an mehreren Universitätskliniken
  • Neueste Techniken dank regelmäßiger Fortbildungen
  • Ausführliche Beratung & Planung der OP

Fakten zur Oberschenkelstraffung

OP-Dauerca. 2-3 Stunden
NarkoseVollnarkose
NachbehandlungSchonung, Kompression
Gesellschaftsfähigkeitnach ca. 1-2 Wochen
Sportnach etwa 6 Wochen
Kostenab 6.500 € zuzüglich Anästhesie- und Klinikkosten

Die Haut unterliegt mit dem Laufe der Zeit vielen Veränderungen. Schwangerschaften, der Alterungsprozess aber vor allem starke Gewichtsschwankungen können im Bereich der Oberschenkel zu einer laxen Haut führen, die an Spannkraft verloren hat und ggf. sogar beim Gehen behindert. Wenn sich dieses Gewebe durch Sport und Bewegung nicht zurückbildet, kann durch eine Oberschenkelstraffung das überschüssige Gewebe entfernt und die Kontur neu geformt werden. Ich kombiniere diese Technik gerne mit einer Fettabsaugung der Areale, die gestrafft werden sollen. Sollte der Hautüberschuss hingehend nicht so groß sein, kann ggf. eine Fettabsaugung in Kombination mit z.B. einer Radiofrequenztherapie sehr gute Ergebnisse erzielen.

Für wen eignet sich eine Oberschenkelstraffung?

Die Oberschenkelstraffung in Augsburg ist vor allem für Patienten gut geeignet, die nach einem Gewichtsverlust oder einer Schwangerschaft Hautüberschüsse an den Oberschenkeln haben, die sich nicht zurückbilden.

Vor der Operation sollte Ihr Gewicht mindestens 6 Monate stabil gehalten worden sein. Sollte noch relativ viel Fettgewebe an den Oberschenkeln zirkulär vorhanden sein oder sogar ein Lipödem der Beine bestehen, empfiehlt sich oft, initial eine reine Fettabsaugung mit hohem Volumen durchzuführen und die Straffung separat, nach sicherer Abheilung, durchzuführen. Ich bespreche mit Ihnen gerne individuell welche Option für Sie am sinnvollsten ist und erkläre Ihnen die Vor- und Nachteile der jeweiligen Option.

Wie läuft eine Oberschenkelstraffung in Augsburg ab?

Zu Beginn führe ich mit Ihnen ein ausführliches Beratungsgespräch und untersuche und vermesse Ihre Beine. Anschließend zeige ich Ihnen am Ganzkörperspiegel mögliche Behandlungstechniken, Schnitt- und Narbenführungen auf und simuliere das OP-Ergebnis.

Die Operation wird unter Vollnarkose durchgeführt und dauert ca. 2-3 Stunden. Anschließend bleiben Sie meist stationär für 1-2 Nächte, bevor Sie wieder nach Hause können.

In der Operation wird zu Beginn über kleine Schnitte im Bereich der Problemzonen zuerst die Fettabsaugung durchgeführt und anschließend die Haut reseziert. Zuletzt erfolgt eine sorgfältige und Wundadaptation in mehreren Schichten und noch am OP Tisch wird eine spezielle Kompressionshose angelegt, die Sie dann für 4-6 Wochen durchgehend tragen sollen. Dies fördert die Abschwellung und unterstützt die Wund- und Narbenheilung. Nach Ihrer Entlassung aus der Klinik sollten Sie sich körperlich schonen und intensive Anstrengungen, Sport und Saunabesuche für mindestens 6 Wochen vermeiden. Anfangs sind die Beine noch etwas geschwollen, was aber relativ schnell rückläufig ist. Ein endgültiges Ergebnis können Sie ca. nach 6-9 Monaten erwarten.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zur Oberschenkelstraffung

Vor der Oberschenkelstraffung in Augsburg bespreche ich mit Ihnen individuell Ihren Behandlungsplan und ob noch Untersuchungen im Vorfeld erforderlich sind (z.B. sollten große Krampfadern vor dem Eingriff behandelt werden, etc.). Blutverdünnende und gerinnungshemmende Medikamente sollten im Idealfall ca. 14 Tage vor dem Eingriff nach Rücksprache mit Ihrem verordnenden Arzt abgesetzt werden. Ich empfehle zudem mindestens 4 Wochen vor und bis zu 4 Wochen danach nicht zu rauchen, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen.

Nach der Operation sollten Sie sich schonen und auf körperlich anstrengende Tätigkeiten und Sport für mindestens 6 Wochen verzichten. Wichtig ist in dieser Phase auch das Tragen der Kompressionswäsche, die das Abschwellen unterstützt und die Wund- und Narbenheilung positiv beeinflusst. Im ersten Jahr nach der Operation sollten Sie die Narben vor direkte Sonneneinstrahlung schützen und einen hohen Lichtschutzfaktor (50+) verwenden.

Ich kombiniere die Oberschenkelstraffung fast ausschließlich mit einer Fettabsaugung im Bereich, der gestrafft werden soll. Dies hat den Vorteil, dass die Lymphgefäße geschont werden können und insgesamt eine bessere Kontur erzielt werden kann.

Ist hingegen eine Fettabsaugung zirkulär erforderlich, rate ich dazu die Eingriffe zu trennen, um Minderdurchblutungen der Wundränder, Infektionen und Wundheilungsstörungen zu vermeiden. Das Vorgehen ist immer individuell auf Ihren Ausgangsbefund zugeschnitten und bespreche ich mit Ihnen persönlich.

Bei der operativen Oberschenkelstraffung werden Schnitte gesetzt, um das überschüssige Gewebe zu entfernen, womit im Verlauf der Wundheilung Narben entstehen. Ich verwende jedoch narbensparende Operationstechniken in Augsburg und achte auf die Lage und die Handhabung des Gewebes bei der Operation, was beides wesentlich für das spätere Aussehen ist. In der Regel werden die Narben mittig im Bereich der Oberschenkel gelegt, sodass sie beim Gehen sowohl von vorne als auch hinten nicht sichtbar sind. Im Bereich der Leiste werden die Narben in die sogenannte Bikinizone gelegt, womit Sie z.B. am Strand gut versteckt werden können.

Das Ergebnis der Oberschenkelstraffung ist nach Konsolidierung (ca. 6-9 Monate nach der OP) dauerhaft. Das initial überschüssige Gewebe wurde entfernt und kommt nicht wieder. Der Lebensstil ist jedoch entscheidend, das Ergebnis auch langfristig zu halten. Erneute starke Gewichtsschwankungen können dies beeinflussen und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt eine erneute Operation erforderlich machen.

Jede Operation birgt Risiken, die jedoch durch gute Planung, Qualifikation und Erfahrung des behandelnden Arztes bzw,. der Ärztin minimiert werden können. Selten kann es zu Blutungen, Sensibilitätsstörungen, Infektionen oder Wundheilungsstörungen kommen. Wichtig ist daher gerade in der ersten Zeit sich zu schonen und die Kontrolltermine wahrzunehmen.

Kontakt

Plastische und Ästhetische Chirurgie Augsburg
Dr. med. Dr. med. univ. Michael Cerny

Bürgermeister-Fischer-Straße 12
86150 Augsburg

 0821 507 630 34
 info@augsburg-plastische-chirurgie.de