Lipofilling in Augsburg

Dr. med. Dr. med. univ. Michael Cerny

Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie

  • Jahrelange Erfahrung an mehreren Universitätskliniken
  • Neueste Techniken dank regelmäßiger Fortbildungen
  • Ausführliche Beratung & Planung der OP

Fakten zum Lipofilling

OP-Dauer1 - 2 Stunden
AnwendungsbereicheGesichtsfalten, Volumenverlust der Wangen
Narkoseörtliche Betäubung / Dämmerschlaf
Nachbehandlungkörperliche Schonung, UV-Schutz, Kompressionswäsche
Gesellschaftsfähigkeitnach wenigen Tagen
Kostenab 2.500 € zuzüglich Anästhesie- und Klinikkosten

Im Zuge des Alterungsprozess ist es natürlich, dass Falten im Gesicht entstehen. Diese können uns jedoch um Jahre älter wirken lassen und viele Patienten wünschen sich ein jüngeres und frischeres Aussehen. Dies kann minimalinvasiv bei einzelnen Falten mit Hyaluronsäure-Fillern behandelt werden, jedoch ist eine größere sowie auch nachhaltige Anwendung nur mit der Injektion von Fett möglich. Ein weiterer Vorteil dieser Behandlungsmöglichkeit ist, dass Fettzellen chemische Botenstoffe enthalten und das umliegende Bindegewebe positiv beeinflussen.

Gerne berate ich Sie persönlich zur Faltenbehandlung mit Eigenfett, dem Lipofilling, in meiner Praxis in Augsburg.

Für wen eignet sich das Lipofilling?

Das Lipofilling eignet sich als Therapiemethode für die Patienten, die eine Volumenauffüllung im Gesicht an verschiedenen Stellen wünschen und sich dabei gegen den Einsatz von Fremdmaterial entschieden haben sowie einen langanhaltenden Behandlungseffekt wünschen. Eine der Voraussetzungen für diese Therapie ist, dass Fett an anderen Stellen im Körper vorhanden ist und entnommen werden kann. Dies kann bei sehr schlanken Patienten ein Problem darstellen.

Wie läuft die Faltenunterspritzung mit Eigenfett ab?

Vor der Eigenfettunterspritzung in Augsburg bespreche ich in einem persönlichen Beratungsgespräch mit Ihnen welche Vor- und Nachteile diese Methode hat und welche Risiken sowie möglichen Komplikationen damit verbunden sein können. Wir evaluieren außerdem Ihr Gesicht und die möglichen Areale für die Faltenunterspritzung mit Eigenfett.

Die Faltenunterspritzung mit Eigenfett findet ambulant statt und kann meist in lokaler Betäubung oder im Dämmerschlaf durchgeführt werden. Im ersten Schritt der Behandlung wird das Fettgewebe an einer zuvor bestimmten Stelle entnommen, beispielsweise am Bauch, den Oberschenkeln oder der Hüfte.

Im zweiten Schritt erfolgt dann das eigentliche Lipofilling. Das Fett wird mit feinen Kanülen behutsam in die zu behandelnden Areale injiziert. Die Behandlungsdauer beträgt ca. eine Stunde. Diese Therapie kann auch bei größeren Liposuktionen angewendet werden.

Nach der Operation können Sie sich in der Klinik kurz erholen bevor Sie noch am selben Tag nach Hause gehen können.

FAQ – Häufig gestellte Fragen zum Lipofilling

Spätestens 14 Tage vor der Eigenfettunterspritzung sollten Sie gerinnungshemmende und blutverdünnende Medikamente absetzen. Dies muss zuvor mit Ihrem behandelnden Arzt oder Ärztin abgesprochen werden. Für ein gutes Ergebnis empfehle ich mindestens 4 Wochen vor der Operation bis 4 Wochen danach auf das Rauchen zu verzichten. Die injizierten Fettzellen müssen anwachsen können, was durch das Rauchen und eine verminderte Durchblutung beeinträchtigt werden kann.

Nach dem Lipofilling ist das Gesicht empfindlich und Sie sollten direkte Sonneneinstrahlung, Solarium- und Saunabesuche sowie intensiven Sport vermeiden. Die Stellen an denen Fett entnommen wurde, erfordern, abhängig von der Menge, ggf. das Tragen einer Kompressionswäsche für 4-6 Wochen nach dem Eingriff.

Im Vergleich zur minimalinvasiven Unterspritzung von Falten mittels Fillern, ist das Lipofilling deutlich aufwendiger, jedoch insgesamt relativ risikoarm. Mögliche Nebenwirkungen sind Nachblutungen, Infektion oder Blutergüsse.

Das Ergebnis nach dem Lipofilling ist andauernd, jedoch muss erst das injizierte Fett anhaften. Hier ist damit zu rechnen, dass bis zu einem Drittel des injizierten Volumens wieder verschwindet. In manchen Fällen ist daher nachträglich noch eine weitere Injektion erforderlich, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen. Das endgültige Ergebnis der Eigenfettunterspritzung in Augsburg sehen Sie nach ca. drei Monaten.

Die Faltenunterspritzung mit Eigenfett kann prinzipiell für alle Gesichtsfalten angewendet werden, wie bspw. Wangen, Nasolabialfalten. Ebenso ist es auch zum Volumenaufbau von z.B. des Jochbogens sowie des Kinns geeignet.

Als SVF ("Stromal Vascular Fraction") wird eine Mischung aus Zellen bezeichnet, die aus dem Eigenfett des Patienten gewonnen wird. Das SVF beinhaltet eine hohe Konzentration an sogenannten adulten Stammzellen. Diese Zellen geben eine ganze Reihe an chemischen Signalen ab, fördern die Hautregeneration und haben insgesamt positive Effekte auf das Hautbild.

Kontakt

Plastische und Ästhetische Chirurgie Augsburg
Dr. med. Dr. med. univ. Michael Cerny

Bürgermeister-Fischer-Straße 12
86150 Augsburg

 0821 507 630 34
 info@augsburg-plastische-chirurgie.de